Planung und Baubegleitung - Küchensanierung

Ausgangslage

Der branchenfremde Eigentümer eines – zum Teil selbst genutzten – Tagungs- und Ferienhotels in Süddeutschland plante die Komplettsanierung der Küche . Ein erstes Angebot eines Planungsbüros lag vor, die Kostenschätzung erschien nicht plausibel.

Ziel

Ziel war es, ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis beim Umbau und der Renovierung sicherzustellen. Dabei sollten sowohl die Kosten aus dem vorliegenden Angebot plausibilisiert als auch die bisherigen Betriebsabläufe auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Die neue Küche sollte nicht nur wieder gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften entsprechen, sondern auch kurze Wege und effiziente Betriebsabläufe ermöglichen, was bis dato nicht der Fall war. Der gesamte Umbau war zudem im laufenden Betrieb durchzuführen.

Vorgehen

Im ersten Schritt werteten wir das bisherige Gastronomiegeschäft (Frühstück, A-la-Carte, Tagungen und Bankette) nach Umsatz und Anzahl der Mahlzeiten aus, um Küchenkapazitäten und -konzept zu bestimmen. Zeitgleich fand eine Bestandsaufnahme in Zusammenarbeit mit dem Kunden und dem Küchenchef vor Ort statt. Das vorliegende Angebot zur Sanierung wurde ausgewertet, nachkalkuliert und erste Einsparpotenziale aufgedeckt.

HOTOUR entwickelte daraufhin das Anforderungsprofil für die Küchensanierung. Bei der von uns koordinierten Ausschreibung zur Sanierung wurden ausgewählte, auf Hotel- und Großküchen spezialisierte, hersteller-unabhängige Planungsbüros angesprochen. Die eingereichten Angebote wurden durch uns ausgewertet und zur Entscheidungsfindung für den Kunden vergleichbar aufbereitet. Die HOTOUR unterstützte den Kunden bei der Auswahl des am besten geeigneten Planungsbüros.

In der konkreteren Planungsphase übernahm die HOTOUR mit einem eigenen Architekten die Koordination zwischen dem Kunden, dem Planungsbüro und den Behörden vor Ort (Gewerbeaufsicht, Hygiene). Durch eine effiziente Planung – straffe Taktung der einzelnen Gewerke und Umrüstung einer vorhandenen Satellitenküche zur Vollküche – konnten kostspielige Küchencontainer eingespart und noch funktionstüchtige Geräte weiterverwendet werden.

Resultat

Aufgrund einer effizienten Planung konnte die neue, komplett sanierte Küche termingerecht fertiggestellt, das vorliegende Angebot um knapp 40% unterschritten und der Umbau im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Durch schlüssige Anordnung der Einzelbereiche konnten die Arbeitsprozesse und Betriebsabläufe erheblich optimiert werden. Die Arbeitswege verkürzten sich und die Serviceabläufe wurden verbessert, die neue Küche erfüllt heute alle behördlichen Vorschriften. Darüber hinaus konnte die vorhanden Satellitenküche mit Hilfe funktionstüchtiger Geräte aus der früheren Hauptküche in eine zusätzliche Vollküche aufgerüstet werden.